Verbundtreffen museum4punkt0 in Stralsund
Treffen im Verbund – eine gute Möglichkeit zum Austausch und des Voneinander Lernens © Luise Stude DMM

Do naszych czytelników: Żałujemy, że ta treść nie jest dostępna w języku polskim.

Verbundtreffen in Stralsund

Voneinander lernen, Wissen teilen – das ist die Grundlage des Verbundprojekts museum4punkt0. Wie das konkret aussieht, konnte man auf dem Verbundtreffen am 06. und 07. Oktober 2020 in Stralsund erleben. Dort trafen sich die Mitglieder der Teilprojekte und assoziierten Partner*innen zum gegenseitigen Austausch. Unser Görlitzer Projekt-Team war auch vor Ort. Das Ozeaneum in Stralsund, ein Naturkundemuseum mit dem Schwerpunkt nördliche Meere, war diesmal der Gastgeber des Treffens.

Was stand auf der Agenda?

Die Projektpartner*innen präsentierten und reflektierten den aktuellen Stand ihrer Teilprojekte innerhalb des Verbundes. Außerdem bot das Vernetzen und der informelle Austausch unter bereits bekannten, wie auch neuen, assoziierten Verbundpartner*innen die Gelegenheit zur Diskussion gemeinsamer Problem- und Fragestellungen. Zum Beispiel ging es um den kritischen Umgang mit rekonstruierten, historischen Welten und deren Nutzung in der Virtual Reality. Teilnehmende erhielten zudem Einblicke in die geplanten Vorhaben der Partner*innen, die Inspiration für zukünftige eigene Projekte oder Nachnutzungen lieferten.

Während dieser zwei Tage entwickelte sich innerhalb des Workshop-Formats ein intensiver Dialog über die weitere und intensivere Zusammenarbeit im Verbund. Pro Arbeitsgruppe wurde ein Vermittlungsansatz oder eine Technologie ins Zentrum gestellt, wie z. B. beim Thema „Multimedia-Guide“ oder dem Einsatz von „VR/AR Tools und Technologien“. Berichte von bereits erfahrenen Verbundpartner*innen in dem jeweiligen Feld lieferten wichtige Denkanstöße und Planungshilfen für jene Partner*innen, die solche Projekte zukünftig angehen möchten. Unser Projekt-Team fuhr mit frischen Ideen und noch mehr Begeisterung für aktuelle Projekte nach Hause.